Erlebnisgastronomie in Berlin – Tafelrunden in spannender Atmosphäre

November 25th, 2015

butler-965333_640
In Berlin kann man es sich gut gehen lassen. Die Hauptstadt hat in Sachen Erlebnisgastronomie zahlreiche spannende Angebote zu bieten, die einen besonderen Abend versprechen. Unter Erlebnisgastronomie versteht man Ideen und Konzepte, mit denen Lokale versuchen, ihre Gäste neben dem Essen und Trinken, durch besondere Zusatz-Aktionen (z. B. besonderes Ambiente oder durch Varieté-Vorführungen) zu unterhalten. Ob Kriminalmenü, Mittelalter-Restaurant oder Dinnershow – hier ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

Inhalt

1. MADI-Zelt der Sinne

2. Kriminalmenü

3. Piratenrestaurant

4. DDR-Restaurant Domklause

5. Nocti Vagus

 

MADI – Zelt der Sinne

Im Madi-Zelt der Sinne wird in einer orientalischen Dinnershow der Zauber aus 1000 und eine Nacht präsentiert. Dabei werden kulinarische Köstlichkeiten und Spezialitäten des Orients mit verschiedenen Shows kombiniert. Dinner und Show finden einem prachtvoll ausgestattetem Königszelt mit orientalischem Live-Orchester statt, es wird eine mitreißende Geschichte erzählt und der Duft des traditionell im Sandbad zubereiteten Mokka durchzieht das Zelt. Das Personal ist freundlich und nicht aufdringlich, die Begrüßung mit Rosenwasser und Brot, Öl und Gewürzen zeigt die Gastfreundlichkeit der Beduinen.

Madi – Zelt GmbH, Bernhard-Lichtenberg-Platz 1, 13507 Berlin /Tegel, http://www.madi-zelt.de

Kriminalmenü

Das Kriminalmenü lässt vergnügliches Verwirr – und Kombinatonsspiel aus Indizien und falschen Fährten erleben. Neben einem leckeren Dinner wird ein sehr realistisch inszenierter Krimi geboten, bei dem sich alle Gäste die Fragen stellen „Wer ist der Mörder?“ und „Wer ist Gast und wer ist Schauspieler?“ Die Location des Tatortes wechselt regelmäßig und findet in verschiedenen Berliner Restaurants statt. Aktuelle Termine und Locations werden auf der Homepage veröffentlicht.

sherlock-holmes-462957_640.jpg
Kriminalmenü Berlin, http://www.kriminalmenue.de

Piratenrestaurant

Dieses Lokal entführt seine Gäste in die Welt der Schurken und Banditen und lässt sie in eine skurrile, verrückte und gruselige Piratenwelt eintauchen. Von Dschungelraum über Folterkammer bis hin zum Sargzimmer – im Piratenrestaurant gibt es viele Abenteuer zu erleben, begleitet von kinderfreundlichen Gerichten mit Namen wie „Holländischer Freibeuter“ oder „Stürmischer Seefahrer“.

Piratenrestaurant Berlin, Tegeler Weg 97, 10589 Berlin, http://www.piratenrestaurant.de/

 

DDR-Restaurant Domklause

Das DDR-Restaurant Domklause befindet sich im alten Palasthotel, dem damals exklusivsten Hotel der DDR. Hier kommen in Vergessenheit geratene Gerichte und Speisen der DDR auf den Tisch – so zum Beispiel Falscher Hase, Berliner Pökeleisbein oder Thüringer Linseneintopf. In der Domklause kann nicht nur deftig gespeist werden, auch Frühstück und Desserts befinden sich auf der Speisekarte. Das Ambiente wird von verwitternden Parolen der sozialistischen Gesellschaft und Ronald Paris‘ Wandbild „Lob des Kommunismus“ geprägt.

DDR-Restaurant Domklause, Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin, http://www.ddr-restaurant.de

Nocti Vagus

Nocti Vagus (lateinisch= nachts umherschweifend) ist ein Dunkelrestaurant in Berlin, das die Sinne schärft. Hier müssen die Gäste schmecken, tasten, riechen und hören. Ihnen wird ein wechselndes Showprogramm bestehend aus Märchengeschichten, romantischer Musik oder Theaterstücken kombiniert mit einem 3-Gänge-Menü aus frischen und erlesenen Zutaten geboten. Begleitet wird das Dinner in the dark von blinden oder stark sehbehinderten Menschen, welche die Gäste sicher durch das Restaurant führen.

Dunkelrestaurant & Dunkelbühne NOCTI VAGUS, Saarbrücker Straße 36-38, 10405 Berlin, http://www.noctivagus.com

 

——————————————— ~ ———————————————